Up
  >  Alle Beiträge   >  Hallo 2021: meine Reisepläne und Abenteuer
Marokko, Quelle: Pixabay

Hurra, hurra, 2021 ist endlich da! Die meisten von uns haben sehnlichst darauf gewartet, dass das neue Jahr beginnt. Viele Freunde und Bekannte – und auch ich selbst – empfanden das letzte Jahr nicht nur wegen Corona super hart, sondern auch wegen der generellen Veränderungen, die so viele von uns gemacht haben. Auch für mich war Corona war die Zwangspause, die ich dringend gebraucht habe, um inne zuhalten und endlich Antworten auf wichtige Fragen zu finden, die nach meiner Weltreise entstanden sind. Ich habe das letzte Jahr genutzt und mich weiterentwickelt wo ich konnte. Und nun, wo die Fragen beantwortet sind, kann ich mich für 2021 vollends auf nur eine Sache konzentrieren: das Sein! Ich möchte einfach nur sein. Fühlen, leben und Spaß haben. Es wird ein ganz großartiges Jahr!

Januar bis März 2021

Ich beginne den Januar direkt mit einer Reise: am 08. Januar geht es für mich nach Genf in die Schweiz, wo ich einen indischen Freund besuchen werde, den ich bei meinem letzten Trip in die Schweiz kennengelernt habe. Danach geht es für mich mit dem Zug nach Zürich, wo ich über Nacht bleibe, bis ich dann schließlich wieder nach Vorarlberg in Österreich fahre, um mein Tattoo fertigstellen zu lassen. Dieser Trip startete erstmals spontan im Juli, wo ich ganze sieben Tage im Vierländereck verbrachte. Im Februar geht es für mich dann für eine Operation nach Istanbul, worauf ich mich schon seit Jahren vorbereitet habe, denn eigentlich wollte ich diese OP schon vor Jahrzehnten gemacht haben! Das Wochenende vor meiner OP verbringe ich dann bei meinem türkischen Freund in Kadiköy, den ich zusammen mit meinem Partner besuche. Ich freue mich schon so sehr auf diese verrückten Tage, denn mit meinem Kumpel wird es nie langweilig! Zu guter Letzt ziehe ich dann zwischendrin noch in meinem Londoner Bezirk um, um ein wenig Miete zu sparen. Und dann heißt es: von der OP erholen bis Ende März!

Polly und Filou in Rankweil, Österreich 2020.

April bis Juli 2021

Am 31. März werde ich 32 Jahre alt. Somit werde ich natürlich nach einem langweiligen Corona-Geburtstag daheim dieses Mal wieder reisen: und zwar nach Marrakesch! So wie es letztes Jahr auch geplant war… Da die britische Regierung uns prophezeit hat, dass bis spätestens März jeder geimpft ist, werde ich keinerlei Probleme mit Reisen mehr haben. Ich freue mich jetzt schon auf das schöne Riad, was ich im Auge habe, auf Kamele in der Wüste, Shishas und Entspannung im Hamam. Ich liebe Nordafrika einfach sehr! Nach Marokko stehen noch weitere Wochenendtrips an, die mich nach Rumänien und Athen führen – und vielleicht kann ich doch noch zwischendurch nach Dänemark und Schweden. Diesen Trip konnte ich leider nicht in das neue Jahr mit aufnehmen, da ich dafür einfach zu wenig Urlaubstage habe (ich habe trotzdem 30 wohlgemerkt). Ende Juli geht es dann für mich wie üblich nach Portugal zum Boom Festival, wo ich das letzte Mal 2018 war. Eigentlich findet das Festival alle zwei Jahre statt, doch leider nicht im letzten Jahr. Ganze sieben Tage dauert das Hippiefest, den Rest der Zeit verbringe ich in Lissabon und auch in Madrid. Der Sommer wird wundervoll!

August bis November 2021

Ab dem 02. August habe ich dann tatsächlich keine Reisepläne mehr, nur Ideen. Da mein bester Kumpel im August Geburtstag hat, bietet sich Mitte August wieder eine Berlinreise an. Ansonsten werde ich es spontan halten und mein Augenmerk eher auf Freunde richten. Und die habe ich in Europa ja überall! Irland wäre zum Beispiel wieder hoch im Kurs… Im Oktober / November wird es dann vermutlich endlich nach Südafrika gehen, wo ich das letzte Mal 2009 war. Sage und schreibe zwölf Jahre später werde ich dann endlich wieder vor Ort sein und zur Hochzeit von Verwandten gehen können, wovon die Braut sogar Deutsche ist und wir befreundet. Da ich noch nie in Südafrika etwas mit weißen Einheimischen unternommen habe, freue ich mich sehr, diese ganz andere Lebensweise auch mal zu fühlen. Kennen tue ich sie ja schon von meinem Freund, doch vor Ort wird es sicher noch einmal ganz anders sein! Doch auf Safari werde ich trotzdem gehen, denn die Tiere möchte ich so gerne noch einmal sehen. Auch ist ein Fallschirmsprung in Kapstadt geplant, auf den ich mich seit 2018 vorbereitet habe. Dieses Mal wird es klappen!

Zum Jahresende hin…

…habe ich bisher noch nichts geplant – abgesehen davon, mein Fernstudium an der Freien Journalistenschule abzuschließen, was auch problemlos klappen sollte. Doch was nach Südafrika kommt, weiß ich nicht. Und das ist auch gut so, denn das bietet Platz für Abenteuer!

 

Was hast Du 2021 so vor?

 

Deine

 

 

Bildquellen

Titelbild: www.pixabay.com

Weitere Bilder: Aufnahme von Polly Grewenig

Schreibe einen Kommentar

Weltgefühle benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.