ÜBER POLLY

We are here to be happy

Hallo da draußen! Ich bin Polly Grewenig, 31 Jahre jung und eine lebensfrohe und abenteuerlustige Bloggerin und Autorin aus Berlin. Nach meinem erfolgreich absolvierten Studium der Philosophie und Geschichte, wo ich nebenbei als Model tätig war (daher kommt übrigens auch mein Spitzname Polly), machte ich 2015 meinen größten Lebenstraum wahr und ging auf Weltreise, die mein ganzes Leben veränderte, komplett auf den Kopf stellte und von der ich nicht mehr zurückkehrte. Wer mich vor fünf Jahren kennengelernt hat, wird mich heute nicht mehr wiedererkennen!

Dreieinhalb Jahre reiste ich durch die Welt, sodass ich heute auf 47+ bereiste Länder auf sieben Kontinenten zurückblicken kann. Während dieser Zeit habe ich neben dem Launch von Weltgefühle mein erstes Buch Chai um Mitternacht als eBook veröffentlicht; mein zweites Buch befindet sich gerade im Schreibprozess. Heute lebe ich mit meinem südafrikanischen Partner in London, doch das wird nicht der letzte Ort sein, an dem ich leben werde. Die Welt ist einfach zu groß und zu schön, um für immer an einem Ort zu verweilen!

DER TAKT DES HIPPIEHERZENS

Mein absolutes Lieblingsland ist Indien. Ich habe dort Freunde im ganzen Land.

Ich liebe es, neue Dinge auszuprobieren, die ich nicht kenne. Je mehr sie von dem abweichen, was wir in Europa kennen, desto spannender finde ich sie.

Mein Freund ist Südafrikaner.

Meine Lieblingslandschaftsformen sind das Meer und die Wüste.

Ich begeistere mich für den Buddhismus, für Yoga, Meditation und Ayurveda.

Ich lebe seit 2007 vegetarisch und flexi-vegan.

Ich mag allerlei Kaffeekreationen, doch mein Favorit ist vietnamesischer Kaffee.

Ich liebe Psytrance und Techno und gehe gerne auf Hippiefestivals.

Ich bin sehr aktiv und gehe mehrmals die Woche zum Sport, u.a. zum Boxen und zum Entspannen ins Spa.

2017 bin ich in Australien offiziell zum Buddhismus konvertiert.

Ich liebe Kokosnüsse über alles. Für mich gibt es kein besseres Getränk als Kokoswasser.

Ich bin ein absolutes Sommerkind und ich liebe heißes Wetter. Zwischen 28 und 37 Grad blühe ich erst richtig auf!

REISEN – DIE SEHNSUCHT NACH DEM LEBEN

In 20 years from now, I will only regret the things I didn’t do.

Reisen war schon immer das wohl größte Thema in meinem Leben. Nichts hat mir jemals so viele Glücksgefühle, so viel Freude und Ekstase bereitet – außer der Liebe vielleicht. für mich war immer klar, dass ich die Welt selbst mit eigenen Augen sehen und fremde Kulturen und atemberaubende Landschaften fühle möchte, anstatt sie nur im Fernsehen zu sehen. Mein Reisefieber nahm ihren Ausgang von dem Abend, als ich als Kind einen Atlas im Wohnzimmerschrank meiner Eltern fand, der mich so in den Bann zog, dass ich immer wieder darin blätterte und mir Länder anschaute, bis meine Geografiekenntnisse größer waren als meine grundschulkindliche Allgemeinbildung.

Über Jahre studierte ich den Atlas so intensiv, dass aus kindlichem Wissensdurst ein dauerhaftes Fernweh wurde: ich wollte diese Erde bereisen – koste es, was es wolle! Im Laufe meiner Jugend recherchierte ich über die vielen verschiedenen Länder, Kulturen und Sehenswürdigkeiten und nahm mir fest vor, nach der Uni auf Weltreise zu gehen, denn meine Eltern interessierten sich nicht für Reisen oder fremde Kulturen, was ich leider bis heute überhaupt nicht nachvollziehen kann. Bis zu meinem Studienabschluss begnügte ich mich also aus Kostengründen mit Reisen, die sich meist auf Europa und auch viel auf Deutschland konzentrierten, doch schon zu dieser Zeit pflegte ich meine Bucketliste und hakte alles Stück für Stück ab.

Ich war schon immer sehr neugierig auf alles, was das Leben zu bieten hat, daher habe ich auch bis auf extreme Sachen – alles ausprobiert. Ich lebe nach der Maxime, dass ich nur das bereue, was ich nicht getan habe und ohje, ist das wahr! Die Löcher des Sich-nicht-Trauens, die unser Herz in Stücke brechen, werden immer so tief sein, dass selbst nachgeholte Erlebnisse keine Befriedigung bringen. Ich habe mir daher immer alles erfüllt und alle Erfahrungen mitgenommen, die das Leben mir geboten haben. Und selbst, wenn meine Entscheidung dann falsch war, war sie immer noch besser, als gar nichts gemacht zu haben.

DIE EWIGE REBELLION DER TRÄUMER

Eines Tages werde ich am Strand von Kapstadt meinem afrikanischen Prinzen die ewige Treue schwören und dann Honeymoon in meinem tiefsten Sehnsuchtsziel Bora Bora auf Französisch-Polynesien machen. Ich werde wieder meinen Job kündigen und wieder auf Weltreise mit open end gehen. Irgendwann werde ich ein eigenes Hippie-Hostel in der südlichen Hemisphäre oder in meinem geliebten Indien besitzen und dort mit meinem Spitz-Hund, meiner Nacktkatze und meinem Ehemann jungen Backpackern ein Zuhause fernab ihres eigenen Zuhauses geben. Mit weiteren Buchveröffentlichungen und diesem Blog möchte ich noch mehr Menschen inspirieren, ihre Träume zu leben und sich zu trauen, einfach seinen Weg zu gehen – egal, was die Gesellschaft und andere Leute sagen. Ich möchte nie aufhören zu träumen, denn meine Träume werden eine reale Rebellion gegen ein System, in dem Menschen es verlernt haben, glücklich zu sein und das Leben zu genießen.

Ich freue mich, dass Du da bist und mich auf meinem Weg begleitest!

Deine