Bist Du auch so traurig, dass die Festivalsaison 2020 aufgrund von Corona ausfallen muss? Ich bin seit 2006 begeisterte Festivalgängerin und gehe in der Regel einmal im Jahr auf ein Festival. Mein Liebling dabei ist das Boom-Festival, welches alle zwei Jahre in Portugal stattfindet und sieben Tage andauert. Seit Ende des letzten Festivals im Jahr 2018 habe ich eine App, die die Tage bis 2020 herunterzählen sollte – nun muss ich sie noch einmal um ein weiteres Jahr verlängern. Doch um die Zeit bis dahin sinnvoll zu nutzen, schaue ich mir gerade neue Outfits an, welche von legendären Festivals wie dem Burning Man und dem Coachella-Festival aus den USA inspiriert sind. Die Looks der Besucher*innen sind fast berühmter als die Festivals selbst, doch was macht ein gutes Festivaloutfit überhaupt erst aus?  

Hinweis: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit C. Schmidt entstanden.

Der Sommer macht das Outfit

Das schönste Geschenk für Festivaloutfits ist natürlich die Jahreszeit: der Sommer. Im Sommer kannst Du Dich hervorragend kleiden und jedes Detail hervorbringen, da keine Jacken getragen werden müssen. Deiner Kreativität sind hier also keine Grenzen gesetzt! Bei meiner Recherche für die schönsten Outfits für mein nächstes Festival bin ich vor allem immer wieder über die Burning Man und Coachella-Looks gestolpert, die wirklich in einer anderen Liga spielen. Ich war bereits auf so vielen Festivals, dass ich getrost sagen kann, dass ich einen derart durchgeplanten und perfekt gestylten Look so noch nicht gesehen habe. Bereits in den frühen Morgenstunden stehen viele Besucher*innen auf, um sich für den Tag zurecht zu machen. Und die Fotos beweisen: es hat sich gelohnt! Doch was muss beachtet werden, um so richtig aufzufallen?

Ich würde die Looks der Besucher*innen als Haute Bohemian Look beschreiben: also einer Mischung aus relaxtem Hippie mit High Fashion Kombinationen. Basics werden mit auffälligen Accessoires, kräftigen Farben und angesagten Stoffen kombiniert, z.B. Denim im Jahr 2019. Besonders Latzhosen, Onesies und kurze Kleider als Basics machen den Festivallook stechen heraus und liegen immer noch hoch im Trend.

Diese Basics sind ein guter Anfang für Dein neues Outfit:

Ein knalliges Kleid, z.B. M Missoni Y Yoox

Eine Latzhose mit goldenen Trägern, z.B. Balmain

Ein Onesie, z.B. Progetto Quid

Ein Zebra-Kleid mit extravagantem Schnitt, z.B. Just Cavalli

Ein stylischer Overall mit Farbtupfer, z.B. M Missoni Y Yoox

Die Accessoires runden den Look ab

Nachdem Du die Basics für Dein Festivaloutfit gefunden hast, geht es nun an die Accessoires. Kein Outfit ist perfekt ohne Accessoires und Du wirst staunen, wenn Du merkst, wie viel diese wirklich ausmachen. Besonders Farben und Muster sind hier zu beachten, denn sie können die ganze Aussage des Outfits verändern. Bei Festivals geht es oft darum, kreativ zu sein und sich von seiner verrückten Seite zu präsentieren, daher kannst Du bei den Accessoires auch ruhig dick auftragen und zu einem bisschen mehr greifen. Hier geht es nicht nur um Schuhe, sondern auch um Schmuck, Sonnenbrillen und vor allem um Handtaschen. Hier sind mir besonders die flippigen Taschen von Taschen von Roberto Cavalli aufgefallen, die sich sehen lassen können!

Mit diesen Accessoires fällst Du garantiert auf:

Mit einer Tasche von Roberto Cavalli

Mit einer stylischen Blüten-Armbanduhr, z.B. Gucci

Mit einer Vintage-Sonnenbrille, z.B. Stella McCartney

Mit einem schrillen Hut, z.B. Dolce und Gabbana

Mit einem Paar Glitzer-Stiefelletten, z.B. Gianvito Rossi

Zum Schluss: Make-Up und Hairstyling

Wer alle Outfits und Accessoires gefunden hat, der kann sich nun Gedanken über das passende Make-Up machen. Angesagt auf Festivals sind immer die selbstklebenden Glitzersteine, die es in allen Formen und Farben gibt. Diese können immer gut mit kräftigen Lidschattenfarben oder knalligen Lippenstiften kombiniert werden und halten garantiert den ganzen Tag! Wichtig ist natürlich auch das Haarstyling, welches auf Festivals meist immer eine Kombination aus offenen und geflochtenen Haaren ist. Oft habe ich Blumen in den Haaren gesehen, die den Haute Bohemian Look abrunden. Mit diesen Tipps und Tricks knipst Du ganz sicher Fotos für die Ewigkeit, die es vielleicht sogar auf Google schaffen.

Wer noch mehr Inspiration für tolle Festivaloutfits braucht, der kann ganz einfach mal bei Pinterest vorbeischauen.

Deine

Bildquelle: Pixabay

Share: